50. Jubiläum 23.09.18: Konzert und Festgottesdienst

Blechsalat: Die Piratenschwestern stürmen musikalisch die Kirche;
Foto: Norbert Krause, Magdeburg

Am 23.09.2018 hat der  Posaunenchor Nordgermersleben sein 50. Jubiläum  gefeiert.

Bei  einem gut besuchten Konzert am Vorabend zeigte  der mit Freunden aus der Region verstärkte Posaunenchor einen Querschnitt  durch sein Repertoire von Luther bis  Bobby Mc. Ferrin. Friedlinde Hasenkrug moderierte dazu einen Rückblick mit Bildern und Zeitzeugen der letzten 50 Jahre. Garniert wurde dies mit einem abwechselugsreichen Büfett und Freigetränken. Danach ergriffen ehemalige Mitbläser, Jungbläser, Bläserformationen, ein Renaissanceposaunist und vier  Piratenschwestern ihre Instrumenten und  ließen den Abend  sehr kurzweilig ausklingen. Der Gründer und jahrzehntelange Leiter  Klaus Ehlers erhielt bei der  Gelegenheit  eine Krawatten-Sonderanfertigung mit dem Logo des Posaunenchores.

Der Festgottesdienst am  23.09.2018  wurde von  Landesposaunenwart  Frank Plewka und  Stefan Heinzel dirigiert.  In seiner Predigt erinnerte  Superintendent Uwe Jauch an die bewegten  60er Jahre, die Gründunszeit des Posaunenchores.

Ein musikalischer  Höhepunkt war die  Motette  “Die  Himmel rühmen die Ehre  Gottes” von Heinrich  Schütz, das der  Posauenchor in einem Arrangement von Frank Plewka in kleiner Besetzung spielte. Wie am Vorabend  wirkten beim Festgottesdienst “friends” aus den benachbarten Posaunenchören mit.

Landesposaunenwart Plewka nutzte den Festgottesdienst um Ehrungen vorzunehmen: Für  die  30-jährige  Mitgliedschaft zeichnete  er Marion Antoniades, Marietta  Bösche, Tilmann Ehlers, Matthias und Johannes Trittel  aus. Die mittlerweile etablierten Jungbläser  Berte und Ella Dehne, Lisa Bösche Tilman Gerigk und Luis Dehne erhielten das Ehrenabzeichen in Bronze.

Posaunenchormitglied Wolfram Steinacker stellte zum Schluss des Gottesdienstes die neu gedruckte Chronik des Posaunenchores vor. Steinacker interviewte dazu den Gründer und langjährigen Leiter Klaus  Ehlers ausführlich. Daneben finden sich ein  eindrucksvoller Rückblick auf die Amerikareise im Oktober  2017 sowie Momentaufnahmen aus dem Werdegang des Leiters Stefan Heinzel wieder.

Für die  Glückwunche und die  Unterstützung und Hilfe  bedankt  sich der  Posaunenchor beim Landkreis, bei der  Gemeinde Hohe  Börde und Ortschaftsrat, beim Gemeindekirchenrat, beim Kirchenkreis, beim Posaunenwerk, beim Kirchenchor Nordgermersleben und bei allen ungenannten Helfern und Föderern.

Mit einem warmen Bufett hat der Posaunenchor zum Abschluss seine Gäste und die  Gemeinde eingeladen, in der  Kirche zu verweilen, Rückblick zu halten und zu feiern.